mit 123gas Kosten sparen

top1618619

Zusätzliche Städte und Gemeinden erhalten Anschluss an Spartarif von 123energie / Einsparungen bis 300 Euro jährlich durch Anbieterwechsel möglich

Gasanbieterwechseln.org
Gerade in kaufkraftarmen Bundesländern sind die Energiekosten derzeit besonders hoch, stellt das Verbraucherportal verivox in einer aktuellen Vergleichsstudie fest und rät zum Anbieterwechsel, mit dem man beim Gas bis zu 300 Euro pro Jahr sparen kann. Damit Kunden in möglichst vielen Städten und Gemeinden zu einer preisgünstigen Gasversorgung übertreten können, hat 123energie die Versorgung mit Erdgas jetzt erneut um weitere zwölf Netzgebiete ausgebaut. Die Online-Energiemarke der PFALZWERKE AKTIENGESELLSCHAFT ist bundesweit der günstigste Gasanbieter im Markt, wie eine aktuelle Erhebung des Vergleichportals check24.de im Auftrag des Wirtschaftsmagazins „Euro“ ergeben hat.

In den Bundesländern mit den derzeit höchsten Energiekosten Sachsen, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg kann das Gasprodukt „123gas“ ab sofort auch in Bad Salzungen, Halle, Zinnowitz, Seebäder Ahlbeck, Bansin, Grimmen, Usedom, Heringsdorf, Wismar, Schwerin, Dessau und Perleberg übers Internet bestellt werden. In Bayern kamen die Städte Erlangen, Brannenburg und Stephanskirchen dazu. In Hessen wurde das Versorgungsgebiet um Bensheim und Gelnhausen erweitert und in Nordrhein-Westfalen ist jetzt auch die Rheinische NetzGesellschaft mit Köln, Leverkusen, Gummersbach und Dormagen für 123gas freigeschaltet. Damit liefert 123energie preisgünstiges Gas in insgesamt
67 Versorgungsgebiete und deckt somit 60 Prozent der Verbraucher in Deutschland ab. Strom und Ökostrom von 123energie sind bereits flächendeckend in allen Städten und Gemeinden Deutschlands verfügbar.

„Aufgrund der hohen Energiekosten wird es immer wichtiger, den Verbrauchern eine gute Alternative zu bieten, die nicht nur preisgünstig ist, sondern auch absolut verlässlich und serviceorientiert. Wie die Resonanz zeigt, ist 123energie hier für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Wir werden weiter daran arbeiten, den Kunden interessante Energielösungen anzubieten und bald auch beim Gas flächendeckend für kleine Preise in hoher Qualität sorgen“, so Ralf Poll, Leiter Vertrieb und Handel der Pfalzwerke.

Als einer der ersten Versorger hat 123energie neben Strom und Ökostrom auch Erdgas und Ökogas für Privatkunden und Gewerbebetriebe angeboten und diese preisgünstige Online-Alternative in immer mehr Netzgebiete eingespeist. Der Gastarifrechner unter www.123energie.de zeigt an, in welchen Regionen 123gas inzwischen verfügbar ist. Interessenten können sich dann ihren persönlichen Spartarif berechnen lassen. Entscheidet sich ein Kunde für das Erdgasprodukt von 123energie, erhält er einen wohnortabhängigen Starterbonus. Die Abmeldung beim bisherigen Versorger übernimmt 123energie. Faire Konditionen und Abrechnungsmodelle sind bei 123energie selbstverständlich: Der Kunde zahlt nur für seinen tatsächlichen Verbrauch, es gibt weder Mindestabnahmemengen noch versteckte Bearbeitungs- oder Wechselentgelte.

123energie
Kurfürstenstraße 29
67061 Ludwigshafen
Quelle: openpr.de